Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Anwälte / Anwalt/ Herr 
Anwälte  Anwalt
Dr. Andreas Herr
Dr. Andreas Herr

Dr. Andreas Herr

Dr. Andreas Herr (Counsel) berät deutsche und ausländische Mandanten in den Bereichen Gesellschaftsrecht, M&A, Bank- und Finanzrecht sowie Kapitalmarktrecht. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit betrifft die Beratung von Darlehensnehmern und Kreditgebern bei verschiedenen Arten der Unternehmensfinanzierung einschließlich Akquisitionsfinanzierung, Finanzierung von Immobilientransaktionen sowie Restrukturierung von Finanzierungen. Dr. Andreas Herr verfügt zudem über Erfahrung in der Beratung zu aufsichtsrechtlichen Fragen, insbesondere nach KWG und KAGB.

Vor seinem Wechsel zu SZA Schilling, Zutt & Anschütz war Dr. Andreas Herr für mehrere Jahre im Frankfurter und Londoner Büro einer führenden deutschen Anwaltskanzlei sowie für eine Investmentbank in London tätig.

Ausbildung

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Dr. iur.)
Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne (licence en droit)

 

Auslandstätigkeiten

Investmentbank in London,
2010 - 2011

ANSCHRIFT MANDATE PUBLIKATIONEN SONSTIGES SPRACHEN
ANSCHRIFT
Dr. Andreas Herr
E-MAIL Andreas.Herr(at)sza.de
Frankfurt am Main
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Taunusanlage 1
60329 Frankfurt am Main
TELEFON +49 69 9769 601 306
TELEFAX +49 69 9769 601 252
MANDATE
  • Familienunternehmen bei umfassender Sanierung, einschließlich Refinanzierung eines bestehenden Konsortialkreditvertrages, Reorganisation der Konzernstruktur und Veräußerung von Beteiligungen
  • Beratung des französischen Vermögensverwalters Groupe La Française beim Erwerb des Finanzdienstleistungsinstituts Veritas Institutional und der Kapitalverwaltungsgesellschaft Veritas Investment, einschließlich Betreuung des Inhaberkontrollverfahrens
  • deutsche SE bei der Refinanzierung eines syndizierten Darlehens
  • arabische Investment-Gesellschaft bei verschiedenen Akquisitions- und Projektfinanzierungen für deutsche Gewerbeimmobilien
  • Investor bei der Mezzanine-Finanzierung eines Immobilienprojekts in Deutschland
  • Daimler AG zu verschiedenen Fragen der Konzernfinanzierung, unter anderem in Zusammenhang mit bestehenden Kreditlinien, Schuldverschreibungsprogrammen und Hedging-Vereinbarungen
  • verschiedene Darlehensnehmer bei der Restrukturierung bestehender syndizierter Darlehen
  • deutsches Familienunternehmen bei Akquisitionsfinanzierung im Rahmen eines Asset Deal
  • Eigenverwaltung eines mittelständischen Unternehmens in Umsetzung eines Sanierungskonzeptes bei Durchführung eines Bieterverfahrens und Veräußerung einer im Bereich Automotive tätigen Tochtergesellschaft aus der Krise an ein Private Equity Haus sowie Herauslösung des Target aus einer bestehenden Konsortialfinanzierung
  • Familienunternehmen als Darlehensnehmer beim Abschluss von Konsortialkreditverträgen und Schuldscheindarlehensverträgen mit in- und ausländischen Kreditinstituten
  • Beratung von Investoren bei ihrem Einstieg in Start-up-Unternehmen
  • Südzucker bei der Begebung von Unternehmensanleihen
  • Verschiedene Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute sowie Kapitalverwaltungsgesellschaften zu regulatorischen Fragen nach KWG bzw. KAGB
  • Barclays bei der Restrukturierung und dem Verkauf notleidender Kreditportfolien
  • eine führende deutsche Investment-Gesellschaft bei der Konzeption und der Aufsetzung verschiedener geschlossener Fonds
  • Daimler AG bei Veräußerung von Aktienpaketen an EADS sowie bei Derivate-Vereinbarung zur Partizipation am künftigen Kursanstieg der EADS-Aktie
  • Daimler AG bei Übertragung verschiedener Private-Equity Investments auf eine Luxemburger SICAV-SIF
  • Südzucker AG zu verschiedenen gesellschaftsrechtlichen und kapitalmarktrechtlichen Fragen
  • CropEnergies AG bei einer Akquisition im Wege der Sacheinlage gegen Gewährung neuer Aktien aus genehmigtem Kapital
  • CropEnergies AG bei Joint Venture mit Tyczka
  • börsennotierte Gesellschaft bei einem Squeeze-Out
  • Freudenberg-Gruppe bei Konzernumgestaltung
  • deutsche SE beim Formwechsel in eine GmbH & Co. KGaA
  • Goldman Sachs/Whitehall beim Erwerb der staatlichen Wohnungsbaugesellschaft LEG NRW

* teilweise während der Zugehörigkeit zu einer anderen Sozietät bearbeitet

SONSTIGES
  • Mitglied Gesellschaftsrechtliche Vereinigung (VGR) 
SPRACHEN
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch