Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

You are here: Lawyers / Detail Lawyer/ Gehling 
Lawyers  Detail Lawyer
 Christian Gehling
 Christian Gehling

Christian Gehling

Christian Gehling has engaged in the practice of corporate and capital markets. He has with his team extensive experience in advising listed stock corporations, boards and directors in a broad range of legal aspects, including mergers & acquistions, ECM, corporate governance and corporate responsibilities. Since 1992, Christian Gehling was attorney and partner in both national and international law firms in Düsseldorf and Frankfurt. The professional journal "JUVE" regards him as one of the ten leading partners in corporate law. Handelsblatt listed him as one of the top corporate attorneys in Germany. Christian Gehling is the co-author of a commentary on transformation law and regularly publishes articles in legal journals.

Education

University of Münster
University of Trier

 

Foreign Experience

London based law firm 1996

  

ADDRESS PUBLICATIONS LANGUAGES
ADDRESS
Christian Gehling
E-MAIL Christian.Gehling(at)sza.de
Frankfurt am Main
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Taunusanlage 1
60329 Frankfurt am Main
PHONE +49 69 976 9601 801
FAX +49 69 976 9601 802
PUBLICATIONS

Kommentare / Handbücher

  • Autor in: Semler/Volhard/Reichert, Arbeitshandbuch für die Hauptversammlung, 4. Aufl., 2018
  • Autor in: Marsch-Barner/Schäfer, Handbuch börsennotierte AG, Aktien- und Kapitalmarktrecht, 4. Aufl., 2018
  • Autor in: Semler/Stengel, Umwandlungsgesetz, Kommentar, 4. Aufl., 2017
  • Squeeze Out - Recht und Praxis, Studien des Deutschen Aktieninstituts, Heft 39, 2007 (zusammen mit Dr. Cordula Heldt und Dr. Claudia Royé)

Aufsätze / Urteilsanmerkungen

  • Selbstbelastungsfreiheit und Selbstanzeige, ZIP 2018, p. 208
  • Die nichtige Aufsichtsratswahl – Überlegungen zur rechtspolitischen Korrektur, ZIP 2014, 1253 (mit Professor Dr. Tim Drygala)
  • "The Odd Fate of the German Investment Control in accordance with Section 53 of the German Foreign Trade Ordinance", in: Asian Legal Business 8/2011, p. 26 (The Odd Fate of the German Investment Control in accordance with Section 53 of the German Foreign Trade Ordinance
  • "Insiderinformationen mit Zukunftsbezug", in: Liber Amicorum für Martin Winter, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln, 2011, p. 129 et seqq.
  • Bezugspreis und faktischer Bezugsrechtsausschluss, ZIP 2011, 1699
  • Deutscher Corporate Governance Kodex - Was spricht für eine Atempause?, Der Betrieb 2011, 51
  • Diskussionsbericht zu „Deutscher Corporate Governance Kodex – Eine kritische Bestandsaufnahme“, ZIP 2011, 1181
  • Prioritäts-, Amortisations-, Optionsaktien – Empfiehlt es sich, den gesetzlichen Gestaltungsspielraum bei der Ausgabe von Aktien zu erhöhen, Der Betrieb, Status: Recht 03/2009, 91
  • Gutgläubiger Erwerb von GmbH-Anteilen, ZIP 2006, 685 (zusammen mit Professor Dr. Barbara Grunewald und Desiree Rodewig)
  • Erfolgsorientierte Vergütung des Aufsichtsrats, ZIP 2005, 549
  • Stock Option Plans for Executive Board Members – A New Instrument in German Company Law, Liber Amicorum for Thomas Bär and Robert Karrer, 1997, p. 143 (zusammen mit Peter Korsch)
  • Umgestaltung des Konzerns – Wer entscheidet über die Veräußerung von Beteiligungen einer Aktiengesellschaft, Festschrift Lieberknecht, 1997, p. 133 (zusammen mit Dr. Ralph Wollburg)
  • Wer ist Aktionär einer Lazarus-AG? Ein Beitrag zum Verständnis von § 6 VermG, ZIP 1992, 1045 (zusammen mit Professor Dr. Marcus Lutter)
  • "Obligationsähnliche Genußrechte": Genußrechte oder Obligation?, WM 1992, 1093
  • Verdeckte Sacheinlagen - Zur Entwicklung der Lehre und zu den europäischen Aspekten, WM 1989, 1445 (zusammen mit Professor Dr. Marcus Lutter)
  • Die zweimal bestellte Heizungsanlage, JA-Übungsblätter 1985, 123
  • Anmerkung zu OLG Frankfurt, Urteil vom 30. Januar 1992 – 16 U 120/90, WUB II A 1.92 zu § 71 a AktG (zusammen mit Lutter)
  • Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Beschluss vom 17. Juli 1991 – 19 W 2/91, EWiR 1/92 zu § 131 AktG
  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 1. Juli 1991 – II ZR 292/90, JZ 1992, 154 (zusammen mit Lutter)
  • Anmerkung zu LG Frankfurt, Beschluss vom 15. Mai 1991 – 3/11 T 9/91, EWiR 1/91 zu § 58 GmbHG
  • Anmerkung zu OLG Karlsruhe, Urteil vom 29. November 1990 – 18a U 92/90, EWiR 1/91 zu § 5 GmbHG
  • Anmerkung zu BGH, Urteile vom 24. September 1990 und vom 3. Dezember 1990, DNotZ 1991, 833
  • Anmerkung zu OLG Hamburg, Urteil vom 25. Mai 1990 – 11 U 77/90, EWiR 5/90 zu 32 a GmbHG
  • Anmerkung zu BGH, Urteil vom 2. April 1990 – II ZR 149/89, EWiR 1/90 zu § 32 b GmbHG
  • Anmerkung zu OLG Koblenz, Urteil vom 9. Februar 1989 – 6 U 1236/87, EWiR 1/89 zu § 7 GmbHG
LANGUAGES
  • German
  • English