Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

您在这里: 我们的律师 / 律师/ Rüppell 
我们的律师  律师
Dr. Philipp Rüppell
Dr. Philipp Rüppell

Dr. Philipp Rüppell

Dr Philipp Rüppell (Counsel) advises clients and acts as counsel in complex disputes before state courts and in international arbitration proceedings as well as in mediation proceedings (alternative dispute resolution). He specialises in representing his clients in contractual and liability litigation, in matters of corporate litigation and in disputes in connection with insolvency proceedings. Furthermore, he has extensive experience in the field of strategic advice to defendants and their representation in mass litigation proceedings and class actions. Dr Philipp Rüppell is a lecturer at the Hochschule Fresenius for civil proceedings and international trade and contract law and author of numerous publications on company and bankruptcy law, arbitration and civil proceedings.

专业领域

Education

Universität Passau
King's College London
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Bucerius Law School Hamburg (Dr. iur.)

 

地址 出版物 其他 语言
地址
Dr. Philipp Rüppell
邮箱 Philipp.Rueppell(at)sza.de
München
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Maximilianstraße 30a
80539 München
电话 +49 89 411 1417 419
传真 +49 89 411 1417 280
出版物
  • Die Berücksichtigungsfähigkeit ausländischer Anlagegenehmigungen – Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Studien zum ausländischen und internationalen Privatrecht 280 Mohr Siebeck 2012 Dissertation
  • Schiedsklauseln in Gesellschaftsverträgen: Sonderfall Publikums-KG BB 2014, p. 1091 et. seqq.
  • Anmerkung zu OLG Schleswig, Urt. v. 04.07.2014, 17 U 24/14 – Auseinandersetzung einer „Vorbeteiligungsgesellschaft“ nach Scheitern der Kapitalerhöhung gem. §§ 738 et. seqq. BGB EWiR 2014, p. 583
  • Anmerkung zu OLG München, Urt. v. 22.7.2015, 7 U 2980/12 – Keine Entlastung der Geschäftsleitung bei erheblichen Verstößen gegen Satzung und Gesetz ohne Rechtfertigungsgrund EWiR 2015, p. 631 et. seqq. zusammen mit Hoffmann
  • Anfechtbarkeit von Ratenzahlungen de lege lata und de lege ferenda – Unterliegen Ratenzahlungen stets der Vorsatzanfechtung gem. § 133 InsO? NZI 2015, p. 832 et. seqq. zusammen mit Grotebrune
  • Abberufung und Kündigung eines (Gesellschafter-)Geschäftsführers aus wichtigem Grund BB 2016, p. 645 et. seqq. zusammen mit Hoffmann
  • Ausschluss eines GmbH-Gesellschafters aus wichtigem Grund BB 2016, p. 1026 et. seqq. zusammen mit Hoffmann
  • Anmerkung zu BGH, Urt. v. 24.09.2015, IX ZR 55/15 – Zinsanspruch der Insolvenzmasse bei einer durch anfechtbare Rechtshandlung erlangten Aufrechnungsmöglichkeit DB 2016, p. 335 et. seqq.
  • Deckungsanfechtung bei mittelbarer Zuwendung: Gesamtabgeltung durch Vergleich schützt nicht vor Schenkungsanfechtung DB 2016, p. 1064
  • Anmerkung zu BGH, Urt. v. 25.02.2016, IX ZR 109/15 – Kenntnis des Anfechtungsgegners vom Gläubigerbenachteiligungsvorsatz aufgrund mehrerer Indizien für eine Zahlungseinstellung DB 2016, p. 1863
  • Geschäftsführerhaftung für Zahlungsvorgänge auf debitorischen Gesellschaftskonten nach Insolvenzreife: Beweisgrundsätze und Haftungsvoraussetzungen NZI 2016, S. 723 et. seqq. zusammen mit Grotebrune
  • Die Zustellung von Anwalt zu Anwalt im Parteibetrieb – eine neue Haftungsfalle? AnwBl 2016, p. 893 et. seqq. zusammen mit Fuchs
  • Anmerkung zu OLG Stuttgart, Urt. v. 15.03.2017, 14 U 3/14 – Verletzung von Wettbewerbsverboten durch Gesellschafter-Geschäftsführer in der GmbH BB 2017, 1923 zusammen mit Sedlmaier
  • Anmerkung zu OLG Nürnberg, Urt. v. 08.03.2017, 12 U 927/15 - Rückzahlungsanspruch des Insolvenzverwalters einer AG NZI 2017, p. 684 et. seqq. zusammen mit Theusinger
  • Nichtigkeit von Aufsichtsratsbeschlüssen: Vorstandsbestellung und Abschluss von Beraterverträgen BD 2017, p. 896 et. seqq. zusammen mit Theusinger
  • Vorsatzanfechtung bei Ratenzahlungsvergleich, Anerkenntnisurteil und Zwangsvollstreckung DB 2017, 2858 et. seqq.
  • Anmerkung zu OLG Brandenburg, Urt. v. 05.01.2017, 6 U 21/14 – Stimmverbot eines GmbH-Gesellschafters bei Abstimmung über Rechtsgeschäft der GmbH mit von ihm beherrschter anderer Gesellschaft EWiR 2017, 623
  • Anmerkung zu OLG Frankfurt, Beschl. v. 15.02.2018, 3 U 176/15 – Auseinandersetzung einer GbR (hier: Anwaltskanzlei) EWiR 2018, p. 619
  • Die Beschränkung der Insolvenzanfechtung nach dem COVInsAG DB 2020, p. 1059 et. seqq. zusammen mit Fritzsche
  • Anfechtung nach § 134 InsO im Drei-Personen-Verhältnis bei Insolvenz des leistenden „Dritten“ DB 2020, p. 1832 et. seqq. zusammen mit Fritzsche
其他
  • Lehrbeauftragter an der Hochschule Fresenius München für Zivilprozessrecht und internationales Handels- und Vertragsrecht
  • Mitglied der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS)

 

语言
  • German
  • English