Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Anwälte / Anwalt/ Hofmann 
Anwälte  Anwalt
Dr. Anke Hofmann
Dr. Anke Hofmann

Dr. Anke Hofmann

Geboren 1984
Rechtsanwältin seit 2012

Dr. Anke Hofmann hat an der Universität Mannheim Rechtswissenschaften studiert und beschäftigte sich bereits dort schwerpunktmäßig mit den Bereichen Marken- und Urheberrecht. Im Anschluss promovierte sie an der Universität des Saarlandes zu einem softwarevertragsrechtlichen Thema mit urheberrechtlichem Schwerpunkt. Im Rahmen ihres Referendariats hat sie Stationen bei der Außenhandelskammer in Peking sowie in dem IP/IT-Team einer namenhaften internationalen Wirtschaftskanzlei absolviert. Seit 2012 berät und vertritt Dr. Anke Hofmann als Rechtsanwältin nationale und internationale Unternehmen zu Fragen des Immaterialgüterrechts, des IT-Rechts sowie des Lebensmittelrechts. Ihr Schwerpunkt liegt dabei insbesondere auf der gerichtlichen und außergerichtlichen Beratung zu marken-, design- und lauterkeitsrechtlichen Fällen, insbesondere auch im Zusammenhang mit M&A-Transaktionen, sowie zu arbeitnehmererfindungsrechtlichen Streitigkeiten. Innerhalb dieser Tätigkeitsschwerpunkte ist Dr. Anke Hofmann Autorin mehrerer Publikationen.

Tätigkeitsbereiche

  • Gewerblicher Rechtsschutz/IT

Ausbildung

Universität Saarbrücken
Universität Mannheim

ANSCHRIFT PUBLIKATIONEN SPRACHEN
ANSCHRIFT
Dr. Anke Hofmann
E-MAIL Anke.Hofmann(at)sza.de
Mannheim
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Otto-Beck-Straße 11
68165 Mannheim
TELEFON +49 621 4257162
TELEFAX +49 621 4257286
PUBLIKATIONEN
  • Chambers Global Practice Guide „Trade Marks“ (2018), Kapitel „Germany – Law and Practice“ (gemeinsam mit Dr. Thomas Nägele, Dr. Steffen Henn, Alexander Stolz)
  • Kommentar zu OLG Frankfurt a.M., Urteil v. 23.11.2017 – 6 U 224/16 – Oliven-Mix, Wettbewerb in Recht und Praxis (WRP) 2018, S. 233–235 (mit Simon Apel)
  • Chambers Global Practice Guide "Trade Marks" (2017), S.121 – 139  (gemeinsam mit Thomas Nägele, Steffen Henn, Simon Apel)
  • Lebensmittel – Was die Verpackung versprechen darf, Gastbeitrag bei Platow-Recht Online, Januar 2016 (mit Dr. Thomas Nägele)
  • Kommentar zu BGH, Urteil vom 2. Dezember 2015 – I ZR 45/13 – Himbeer-Vanille-Abenteuer II, WRP 2016, S. 841–843 (gemeinsam mit Simon Apel)
  • Kommentar zu BGH, Urteil v. 2. April 2015 – I ZR 59/13 – Springender Pudel, WRP 2015,  S. 1349–1351 (mit Dr. Simon Apel)
  • Die Nutzungsrechtseinräumung im Rahmen von Individualsoftwareentwicklungsverträgen, GEW, Carl Heymanns Verlag, Saarbrücken 2014
  • Aus gutem Grund – Zulässigkeit von Onlinevertriebsbeschränkungen, Gastbeitrag im Markenartikel 10/2014, S. 84- 86 (mit Dr.Thomas Nägele)
  • Die Kommissionsvorschläge für eine Reform des europäischen Markenrechts, Azur 02/2014, S. 115 f. (mit Dr. Thomas Nägele)
  • Gebrauchte Lizenzen – Optionen für die Software-Branche,  Anmerkung zum Urteil des LG Hamburg, Urt. vom. 25.10.2013 -315 O 449/12, Gastbeitrag bei Platow-Recht Online, Dezember 2013
  • „Agile Programmierung - Neue Herausforderungen für das Softwarevertragsrecht?“, MMR 2012, S. 427- 433 (mit Dr. Christine Meierhöfer, Jochen Morsbach, Prof. Dr. Louis Pahlow)
  • Verfassungs- und parlamentsrechtliche Probleme beim Wechsel der Wahlperiode, DÖV 06/2009 S. 232-238  (mit Kerstin Fuchs und Dr. Michael Fuchs)
SPRACHEN
  • Deutsch
  • Englisch