Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Aktuelles / Presse  / detail
AktuellesPresse   detail

Pressemitteilung

Schilling, Zutt & Anschütz berät Vitesco bei Abspaltung von Continental und Börsengang

Pressemitteilung Gesellschaftsrecht Kapitalmarktrecht - 


Die Wirtschaftskanzlei Schilling, Zutt & Anschütz hat die Vitesco Technologies Group AG bei der Abspaltung von der Continental AG sowie dem anschließenden Börsengang umfassend beraten.

Vitesco Technologies beschäftigt weltweit fast 40.000 Mitarbeiter an rund 50 Standorten und ist ein international führender Entwickler und Hersteller moderner Antriebstechnologien für nachhaltige Mobilität. In der ersten Jahreshälfte 2021 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von rund 4,4 Milliarden Euro sowie ein bereinigtes EBIT von 84,2 Millionen Euro. 

Bereits in den vergangenen Jahren hat die bis 2019 noch als Division Powertrain in der Continental AG geführte Vitesco Technologies die strategische Fokussierung auf die Elektromobilität vorangetrieben. Mit der Abspaltung wird das Unternehmen den Rückzug aus den verbrennungsspezifischen Technologien sukzessive fortsetzen.

Auf der Hauptversammlung am 29. April 2021 stimmten die Aktionäre und Aktionärinnen der Continental AG der Abspaltung von Vitesco Technologies zu. Am 16. September 2021 erfolgte der Börsengang. 

SZA hat Vitesco Technologies bei der gesamten Transaktion sowie beim Aufbau der Corporate Governance Strukturen und der Unternehmensorganisation mit einem standortübergreifenden Team aus verschiedenen Praxisgruppen beraten. 

Berater Vitesco Technologies Group AG: Schilling, Zutt & Anschütz
Dr. Marc Löbbe, Christian Gehling, (gemeinsame Federführung Gesellschaftsrecht/M&A, Frankfurt und München), Markus Pfüller (Federführung Kapitalmarktrecht, Frankfurt), Dr. Jonas Fischbach, Dr. Cäcilie Lüneborg, Dr. Michael Maxim Cohen, Phillip Kablitz (Gesellschaftsrecht/M&A, Frankfurt), Dr. Florian Mader (Gesellschaftsrecht/M&A, München), Philipp von Ploetz, Joachim Nerz, Dr. Michael Höhne, Ksenia Chesnavskaya (alle Kapitalmarktrecht, Frankfurt), Dr. Hans-Georg Berg, Dr. Rolf Schmich, Dr. Marcus Schnabelrauch (Steuerrecht, Frankfurt und Mannheim), Katharina Steinbrück, LL.M. (U.C. Lan) (Arbeitsrecht, Frankfurt), Dr. Thomas Nägele, Dr. Steffen Henn, Dr. Simon Apel, Alexander Stolz, LL.M. (Dresden/Exeter) (Gewerblicher Rechtsschutz/IT/Datenschutz, Mannheim), Silvio Cappellari, LL.M. (Columbia), Dr. Stephanie Birmanns (Kartellrecht, Brüssel).

Inhouse Berater: Stephan Rölleke, Dr. Nicolai Nahrgang, Frank Scheele, Tim Kupfer, Magdalena Theunert.

DATEIEN:
21-09-16_SZA_Pressemitteilung_Vitesco.pdf 240 KB