Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Aktuelles / Presse  / detail
AktuellesPresse   detail

Pressemitteilung

Schilling, Zutt & Anschütz begleitet grenzüberschreitende Teilverlagerung von Produktionskapazitäten von Freudenberg Performance Materials Apparel Europe

Pressemitteilung Arbeitsrecht - 


Schilling, Zutt & Anschütz hat Freudenberg Performance Materials Apparel Europe im Hinblick auf die grenzüberschreitende Teilverlagerung von Produktionskapazitäten arbeitsrechtlich beraten.

Freudenberg Performance Materials Apparel Europe, ein führender Spezialist für Einlagen für alle Segmente der Bekleidungsindustrie, reagiert auf einschneidende Marktveränderungen und stellt sein europäisches Einlagengeschäft zukunftsfähig auf.

Anfang 2021 hatte das Unternehmen angekündigt, die Produktion für das europäische Einlagengeschäft in Kompetenzzentren zu bündeln. Dazu gehört die grenzüberschreitende Teilverlagerung von Produktionskapazitäten an einen italienischen Standort des Unternehmens.

Arbeitsrechtlich begleitet wurde Freudenberg Performance Materials Apparel Europe, insbesondere bei den Gesprächen mit der Arbeitnehmervertretung, dabei durch Counsel Dr. André Reinhard, der die Freudenberg Gruppe bereits seit Jahren berät.

SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Schilling, Zutt & Anschütz ist seit beinahe einem Jahrhundert eine der angesehensten deutschen Wirtschaftssozietäten. Mit rund 120 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten sowie Büros in Frankfurt, Mannheim, München und Brüssel berät die Sozietät nationale und internationale Mandanten zu komplexen wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen.

DATEIEN:
2022-05-04_SZA_Pressemitteilung_Freudenberg_Performance.pdf 373 KB