Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Aktuelles / News  / detail
AktuellesNews   detail

News

Zukunft der „FERRITEC“ gesichert

Pressemitteilung Insolvenzrecht - 


Vaas Grossmechanik GmbH übernimmt den Geschäftsbetrieb der insolventen FERRITEC Stahl- und Anlagenbau GmbH mit Wirkung zum 1. März 2019 vom Insolvenzverwalter Marc-Philippe Hornung. Alle Arbeitsplätze am Standort in Altlußheim bleiben erhalten.

Der Geschäftsbetrieb der insolventen FERRITEC Stahl- und Anlagenbau GmbH wird mit Wirkung zum 1. März 2019 im Rahmen einer übertragenden Sanierung von der zukünftig als Vaas Grossmechanik GmbH firmierenden Erwerberin übernommen. Sämtliche Anteile an der Vaas Grossmechanik GmbH werden nach der Übernahme von Herrn Hubert Vaas und einem Unternehmen des aus der Region stammenden Investors, Herrn Siegfried Bleul, gehalten. Mit diesen Schritten kann der Geschäftsbetrieb der FERRITEC-Gruppe unterbrechungslos gewährleistet und somit dessen Zukunft am Standort in Altlußheim gesichert werden – für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter.

Über das Vermögen der FERRITEC Stahl- und Anlagenbau GmbH mit Sitz in Altlußheim wurde mit Beschluss des Amtsgerichts – Insolvenzgericht – Mannheim vom 1. September 2018 das Insolvenzverfahren eröffnet und Herr Rechtsanwalt Marc-Philippe Hornung zum Insolvenzverwalter bestellt. Im Rahmen des vorläufigen und eröffneten Insolvenzverfahrens wurde der Geschäftsbetrieb über einen Zeitraum von rd. acht Monaten in vollem Umfang durch den Insolvenzverwalter fortgeführt. Während dieser Zeit konnte „FERRITEC“ erfolgreich restrukturiert und der Turnaround des Unternehmens bereits im Insolvenzverfahren realisiert werden.
„FERRITEC“ ist im Bereich des schweren Stahl-, Maschinen- und Anlagenbaus tätig. Die Kunden des Unternehmens kommen aus unterschiedlichen Industrie- und Wirtschaftsbereichen, wobei die Hauptkunden in der Stahlindustrie und im Maschinenbau bzw. im Rohstoff-Handling tätig sind.
Der Insolvenzverwalter Marc-Philippe Hornung wertet die Fortführung des Unternehmens in der Insolvenz und die gelungene übertragende Sanierung sehr positiv: „Mit dem Einstieg von Herr Vaas und Herr Bleul übernehmen branchenerfahrene und versierte Investoren die FERRITEC. Dies ist ein großer Erfolg und freut mich sehr – auch für die Belegschaft in Altlußheim, die die Betriebsfortführung tatkräftig unterstützt hat. Ein großer Dank gilt auch den Hauptkunden der FERRITEC, die dem Unternehmen während des Insolvenzverfahrens die Treue gehalten haben.“
Für den Insolvenzverwalter Marc-Philippe Hornung war ein Team von SZA Schilling, Zutt & Anschütz unter Beteiligung von Katja Schmitt (Insolvenzrecht/M&A) und Michael Zeitel (Insolvenzrecht) tätig. Kaufmännisch wurde die Betriebsfortführung durch Markus Tränkle (Interimsmanagement, Falkensteg) begleitet.

DATEIEN:
Pressemitteilung_SZA_Ferritec.pdf 144 KB