Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Aktuelles / News  / detail
AktuellesNews   detail

News

SZA Schilling, Zutt & Anschütz berät die TRIPLAN Aktiengesellschaft bei einem verschmelzungsrechtlichen Squeeze-Out

Pressemitteilung Mergers & Acquisitions - 


SZA Schilling, Zutt & Anschütz berät die TRIPLAN Aktiengesellschaft, Bad Soden am Taunus, bei dem verschmelzungsrechtlichen Squeeze-Out mit der TTP AG, Frankfurt am Main.

Die TRIPLAN Aktiengesellschaft ist ein Engineering-Dienstleistungsunternehmen mit dem Branchenfokus auf Life Science, Chemie und Petrochemie. Sie ist in Deutschland, der Schweiz und Indien aktiv und beschäftigt 420 Mitarbeiter bei einem konsolidierten Jahresumsatz von 47 Millionen Euro in 2018.

Die TRIPLAN Aktiengesellschaft wurde von SZA Schilling, Zutt & Anschütz beraten. Zum Team von SZA Schilling, Zutt & Anschütz um Christian Gehling (Partner, Federführung) gehörten Dr. Cäcilie Lüneborg (Associate, Corporate/M&A), und Dr. Bernd Pfertner (Associate, Corporate/M&A).

Schilling, Zutt & Anschütz ist seit beinahe einem Jahrhundert eine der angesehensten deutschen Wirtschaftssozietäten. Mit mehr als 80 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten und Büros in Frankfurt, Mannheim, München und Brüssel beraten wir nationale und internationale Mandanten zu komplexen wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen, insbesondere in den Bereichen Gesellschaftsrecht, M&A, Kapitalmarktrecht, Banken- und Finanzrecht, Arbeitsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht, Prozessrecht, Öffentliches Recht, Steuerrecht sowie Insolvenzrecht.

DATEIEN:
Pressemitteilung_SZA_TRIPLAN.pdf 79 KB