Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Aktuelles / Archiv Aktuelles  / detail

News

Schilling, Zutt & Anschütz berät MKCP bei Übernahme von Mehldau & Steinfath

Pressemitteilung Insolvenzrecht - 


Schilling, Zutt & Anschütz hat die MKCP Beteiligungsgesellschaft mbH bei der Übernahme der Mehldau & Steinfath Feuerungstechnik GmbH (M&S) aus dem Insolvenzverfahren rechtlich beraten.

Die 1963 gegründete, in Hamburg ansässige M&S ist weltweit im Bereich der Feuerungstechnik für Großkesselanlagen tätig. Das Unternehmen hat im Oktober 2021 Insolvenz angemeldet.  Zum Insolvenzverwalter wurde Herr Dr. Dietmar Penzlin (SJPP) bestellt. Um den langfristigen Fortbestand zu sichern, wurde die Unternehmensgruppe im Rahmen eines M&A-Prozesses veräußert.

Der Verkauf erfolgte im Wege eines Asset Deals. Käuferin ist die M&S Combustion Technologies GmbH, ein Portfoliounternehmen der MKCP Beteiligungsgesellschaft mbH.

Durch die Transaktion konnte der Geschäftsbetrieb weitergeführt sowie ein Großteil der Arbeitsplätze am Standort in Hamburg erhalten werden.

MKCP wurde von Marc-Philippe Hornung, MBA (Partner, M&A/Restrukturierung) und Jan Friedrichson (Senior Associate, M&A/Corporate, beide Mannheim) beraten.

SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Schilling, Zutt & Anschütz ist seit beinahe einem Jahrhundert eine der angesehensten deutschen Wirtschaftssozietäten. Mit rund 100 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten sowie Büros in Frankfurt, Mannheim, München und Brüssel berät die Sozietät nationale und internationale Mandanten zu komplexen wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen.

DATEIEN:
22-02-04_Pressemitteilung_SZA_Mehldau_Steinfath.pdf 374 KB