Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Anwälte / Anwalt/ Schmich 
Anwälte  Anwalt
Dr. Rolf Schmich
Dr. Rolf Schmich

Dr. Rolf Schmich

Dr. Rolf Schmich (Partner) berät seit 2001 in- und ausländische Mandanten im deutschen und internationalen Steuerrecht. Seine Schwerpunkte liegen in der transaktionsbezogenen Steuerberatung (M&A, Reorganisationen, Finanzierungen, Inboundstrukturen) sowie im Unternehmens- und Umwandlungssteuerrecht. Er vertritt Mandanten zudem in Betriebsprüfungen und Steuerstreitigkeiten mit den Finanzbehörden sowie vor den Finanzgerichten. Im JUVE-Handbuch 2015/2016 wird er als für das Steuerrecht empfohlener Rechtsanwalt genannt.


Dr. Schmich ist Fachanwalt für Steuerrecht.

Tätigkeitsbereiche

Ausbildung

Universität Mannheim (Dr. iur.)

ANSCHRIFT MANDATE PUBLIKATIONEN SONSTIGES SPRACHEN
ANSCHRIFT
Dr. Rolf Schmich
E-MAIL Rolf.Schmich(at)sza.de
Frankfurt
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwalts AG
Taunusanlage 1
60329 Frankfurt
TELEFON +49 69 976 9601 301
TELEFAX +49 69 976 9601 302
Mannheim
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwalts AG
Otto-Beck-Straße 11
68165 Mannheim
TELEFON +49 621 4257 376
TELEFAX +49 621 4257 240
MANDATE
  • MAN SE bei Rückkauf der Ferrostaal AG von IPIC sowie Weiterveräußerung an die MPC-Gruppe
  • MAN SE in Schiedsverfahren gegen IPIC wegen Korruptionsaffäre bei Ferrostaal AG und bei Abwehr von Ansprüchen aus beendetem Ergebnisabführungsvertrag mit Ferrostaal
  • Steuerliche Beratung der Rain CII Carbon LLC bei dem Erwerb der Rütgers Gruppe von Triton. 
  • Steuerliche Beratung der HSE24 Management beim Verkauf seiner Beteiligung an HSE24 sowie beim Reinvestment im Rahmen der Veräußerung einer Mehrheitsbeteiligung von Axa Private Equity an Providence Equity partners
  • Flabeg GmbH beim Verkauf der Flabeg Deutschland GmbH an Sun European Partners GmbH
  • Merck KGaA beim Verkauf der Generika-Sparte an Mylan Laboratories Inc.
  • Ohlinger-Gruppe beim Zusammenschluss mit Vinventions
  • Scor SE beim Erwerb der Revios Rückversicherungs AG von der Globale Rückversicherungs-Aktiengesellschaft
  • Thermo Fisher Scientific Inc. bei mehreren Konzernreorganisationen
  • TimeWarner Inc. beim Verkauf des deutschen AOL Internet Geschäfts an Telecom Italia S.p.a und dem Erwerb der Adtech AG
  • Louis Dreyfus im Zusammenhang mit dem Verkauf der Raffinerie Wilhelmshaven an Conoco Philipps und damit zusammenhängenden steuerlichen Post-Closing-Auseinandersetzungen
  • Braskem S.A. beim Erwerb des deutschen Polypropylengeschäftes von Dow Chemical
  • Aufsichtsrat der UniCredit Bank AG im Zusammenhang mit sog. Cum/Ex-Geschäften
PUBLIKATIONEN
  • "Die Relevanz der GmbH-Gesellschafterliste für die steuerliche Zurechnung bei Anteilsübertragungen", GmbHR 2015, 516-523
  • "Das BFH-Urteil vom 16.04.2014 zu cum/ex-Geschäften - eine kurze Zwischenbilanz", GmbHR Heft 22/2014, 1177 ff. 
  • Kommentar zum Urteil des BFH vom 30.11.2011 – I R 100/10, GmbHR 2012, 406 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Keine Organschaft mit atypisch stiller Gesellschaft", GmbHR 2011, S. 329
  • "Die Abschöpfung von Zinsvorteilen i.Z.m. Umsatzsteuernachzahlungen - Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer Verfallsanordnung gem. § 29a OWiG", UStB 2010, S. 219 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Germany - General 'Anti-abuse Rule' Section 42 of the General Tax Code (Abgabenordnung): Amendments to the Guidelines of the AO by the German Ministry of Finance (Bundesministerium für Finanzen)", Practical European Tax Strategies, 2008, Volume 10, Number 8, S. 4 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Rechtliche und steuerliche Fragen bei der mezzaninen Finanzierung einer Organgesellschaft", GmbHR 2008, S. 464
  • "Germany - Analysis of the 2008 German Business Tax Reform and Pending Tax Legislation", Practical US/International Tax Strategies, 2007, Volume 11, Number 16, S. 12 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg und Björn Enders)
  • "Gewinnverwendung: Europarechtmäßigkeit der Besteuerung von Ausschüttungen aus dem EK 02 bei gebietsfremden Anteilseignern?", Anmerkung zum BFH v. 22.2.2006, GmbHR 2006, S. 827 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Die Auslegung des § 370a AO unter besonderer Berücksichtigung des Merkmals der Gewerbsmäßigkeit", Shaker Verlag, 2005
  • »Kreditgewährung unter Verstoß gegen § 30 GmbHG als verdeckte Gewinnausschüttung?«, FR 2005, S. 190 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Gewinnermittlung: Passivierung bei Rangrücktritt sowie sog. 'haftungsloser' Darlehen und Einnahmen i.S.d. §3c EStG?", Anmerkung zum BFH v. 20.10.2004, GmbHR 2005, S. 303 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Die Auswirkungen eines Forderungsverzichts mit Besserungsschein im Rahmen des § 8 Abs. 4 KStG", FR 2004, S. 520 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Gewinnverwendung: Erstattungszinsen bei offener Gewinnausschüttung nach vorheriger Gewinnthesaurierung", Anmerkung zu BFH vom 22.10.2003, I R 15/03, GmbHR 2004, S. 372 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Die Anwendung von § 8 Abs. 4 KStG bei Anteilsübertragungen im Konzern im Licht der jüngsten Rechtsprechung", DB 2003, S. 1291 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Verdeckte Gewinnausschüttungen bei Gewerbesteuerumlagen nach der Belastungsmethode in 'Alt-'Fällen?", FR 2003, S. 11 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Verzinsung der Körperschaftsteuer nach § 233a AO bei erstmals beschlossenen Gewinnausschüttungen", Anmerkung zum Erlass des FinMin. Saarland v. 18.5.2002, IV R 11/01, DStR 2002, S. 2026 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
  • "Die Beschränkung des Verlustabzuges im Karlsruher Entwurf zum Einkommensteuergesetz", DStR 2002, 346 (gemeinsam mit Hans-Georg Berg)
SONSTIGES
  • Mitglied der International Fiscal Association (IFA)
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V.
SPRACHEN
  • Deutsch
  • Englisch