Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Anwälte / Anwalt/ Reichert 
Anwälte  Anwalt
Prof. Dr. Jochem Reichert
Prof. Dr. Jochem Reichert

Prof. Dr. Jochem Reichert

Prof. Dr. Jochem Reichert (Partner) ist im Bereich Gesellschafts- und Konzernrecht sowie M&A tätig. Er berät und vertritt zudem in gerichtlichen Auseinandersetzungen sowie in Schiedsverfahren. Prof. Dr. Reichert verfügt über langjährige Erfahrungen als Schiedsrichter. Er ist Herausgeber und Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum Gesellschaftsrecht und wird von Who's Who Legal, Legal500, dem Handelsblatt sowie JUVE zu den führenden Rechtsanwälten im Bereich des Gesellschaftsrechts in Deutschland gezählt.

Interviewees describe top-ranked department head Jochem Reichert as a "very experienced and well-connected lawyer." He focuses on advising board members and management of DAX30 companies on risk and corporate matters.
(Chambers Europe)

Ausbildung

Universität Mannheim
Universität Heidelberg (Dr. jur.)

ANSCHRIFT MANDATE PUBLIKATIONEN SONSTIGES SPRACHEN
ANSCHRIFT
Prof. Dr. Jochem Reichert
E-MAIL Jochem.Reichert(at)sza.de
Mannheim
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwalts AG
Otto-Beck-Straße 11
68165 Mannheim
TELEFON +49 621 4257 229
TELEFAX +49 621 4257 293
Frankfurt
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwalts AG
Taunusanlage 1
60329 Frankfurt
TELEFON +49 69 976 9601 701
TELEFAX +49 69 976 9601 702
MANDATE

Corporate / Compliance

  • Beratung von zahlreichen Unternehmen/Vorständen/Aufsichtsräten in Compliance-Fragen
  • Beratung von zahlreichen Unternehmen/Vorständen/Aufsichtsräten zur Frage der Geltendmachung von Organhaftungsansprüchen
  • Daimler im Rahmen der Auflösung des EADS-Aktionärspakts
  • Deutsche Bahn – gesellschaftsrechtliche Beratung; Beratung in Compliance-Fragen 
  • JM Holding KGaA, Renolit SE, RKW SE im Rahmen des Rechtsformwechsels und der Neuordnung der Holdingstruktur
  • Daimler im Zusammenhang mit insiderrechtlichen Fragen/Verfahren
  • Daimler beim Outsourcing der Verwaltung ihres Aktienoptionsprogramms
  • Allianz AG bei dem Squeeze out von Minderheitsaktionären der Dresdner Bank AG
  • MVV Energie AG bei der Restrukturierung des MVV-Konzerns und bei verschiedenen Unternehmenskäufen
  • MVV Energie AG beim Börsengang
  • DaimlerChrysler AG beim Zusammenschluss von Dasa, Aérospatiale und Casa in der European Aeronautic Defense and Space Company N.V. (EADS)
  • DaimlerChrysler Aerospace AG und Dornier GmbH bei der Restrukturierung
    der Europäischen Raumfahrtindustrie (Gründung von Astrium)
  • Daimler-Benz AG bei der Fusion zu Daimler-Chrysler
  • Freudenberg bei Konzernumstrukturierung und Rechtsformwechsel in SE
  • Röchling bei Konzernumstrukturierung und Rechtsformwechsel in SE
  • Führendes deutsches Familienunternehmen zu Konzernstrukturierungsfragen
  • Führender deutscher Mischkonzern zu Konzernstrukturierungsfragen unter Einsatz der SE

M & A

  • Daimler bei Veräußerung von zwei Aktienpaketen von jeweils 7,5% EADS-Aktien über die Börse sowie einer Derivate-Vereinbarung zur Partizipation am künftigen Kursanstieg der EADS-Aktie
  • Daimler beim (nicht umgesetzten) Zusammenschluss zwischen EADS und BAE
  • MAN beim Rückerwerb von Ferrostaal und Weiterveräußerung an MPC
  • Aufsichtsrat Deutsche Börse im Zusammenhang mit beabsichtigtem Zusammenschluss mit New York Stock Exchange (NYSE)
  • Daimler bei der Platzierung von 7,5% EADS-Anteilen an der Börse; der Veräußerung von weiteren 7,5% an ein Konsortium deutscher Finanzinvestoren und der Neuordnung der Corporate Governance von EADS
  • Daimler beim Erwerb der Minderheitsanteile an der MTU Friedrichshafen
  • Sanofi-Aventis bei der Auflösung des Jointventure mit Pfizer und bei der Übertragung von Rechten an Exubera
  • Renolit bei zahlreichen Akquisitionen, z.B. der weltweiten Folienaktivitäten Solvay Group
  • JM KGaA bei der Veräußerung der Kiefel AG
  • Merck KGaA beim Kauf der Covion GmbH und anderer organischer Halbleiterhersteller von Avecia Investment Ltd.
  • IWKA bei der Veräußerung der RMG Gruppe
  • MVV Verkehr AG, MVV OEG AG, HSB AG, VBL GmbH und RHB GmbH bei der Zusammenlegung ihrer Verkehrsaktivitäten in der RNV
  • Allianz AG bei der Übernahme der Dresdner Bank AG

Arbitration / Litigation

  • Umfangreiche Tätigkeit in Schiedsverfahren als Parteivertreter und Schiedsrichter
  • Daimler in zahlreichen Schiedsverfahren
  • MAN gegen IPIC im Rahmen von Post-M&A-Auseinandersetzungen
  • Daimler in zahlreichen Beschlussmängelstreitigkeiten
  • MVV Energie AG in Beschlussmängelstreitigkeiten
  • Gesellschaften und Organmitglieder in Organhaftungsverfahren
PUBLIKATIONEN
  • „Reformbedarf im Aktienrecht“, AG 2016, S. 677 ff.
  • „ARAG/Garmenbeck im Praxistest“, ZIP 2016, S. 1189 ff.
  • „Internationale Familienkonzerne – Die gesellschaftsrechtliche Perspektive“, in: Schriften des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen Band 4, 2016, S. 1 ff.
  • Die Kausalität von Insiderinformationen. Entwicklungsstufen eines „europäischen“ Tatbestandsmerkmals: Von der Insiderrichtlinie (1989) zur Marktmissbrauchsverordnung (2014), Festschrift für Prof. Dr. Peter-Christian Müller-Graff, Heidelberg November 2015, S. 309 ff.
  • „Die SE als Komplementärin“, 10 Jahre SE: Erreichter Stand – verbleibende Anwendungsfragen – Perspektiven, Frankfurt 2015, S. 154 ff. (zusammen mit Dr. Nicolas Ott)
  • „Business Combination Agreements“, ZGR 1/2015, S. 1 ff.
  • "Der GmbH-Vertrag", 4. Aufl. 2014 (zusammen mit Dr. Florian Schumacher)
  • "GmbH & Co. KG", 7. Auflage 2014 (Herausgeber und Co-Autor)
  • "Wettbewerb der Gesellschaftsformen - SE oder KGaA zur Organisation großer Familiengesellschaften", ZIP 2014, S. 1957 ff.
  • »Eigentumsschutz und Unternehmensbewertung in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts«, Festschrift für Eberhard Stilz, München 2014, S. 479 ff.
  • »Die Zuständigkeit von Vorstand und Aufsichtsrat zur Aufklärung von Non Compliance in der AG«, NZG 2014, S. 241 ff. (gemeinsam mit Dr. Nicolas Ott)
  • »Existenzgefährdung bei der Durchsetzung von Organhaftungsansprüchen«, ZHR 2013, S. 756 ff.
  • »Corporate Compliance und der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit«, Festschrift für Michael Hoffmann-Becking, München 2013, S. 943 ff.
  • »Münchener Handbuch des Gesellschaftsrechts, Band 6, Internationales Gesellschaftsrecht, Grenzüberschreitende Umwandlungen«, 4. Aufl. 2013 (Mitherausgeber und Co-Autor)
  • »Das Prinzip der Regelverfolgung von Schadensersatzansprüchen nach ARAG/Garmenbeck«, Festschrift für Peter Hommelhoff, Köln 2012, S. 907 ff.
  • »Vinkulierung von GmbH-Geschäftsanteilen – Möglichkeiten der Vertragsgestaltung«, GmbHR 2012, S. 713 ff.
  • »Münchener Kommentar zum AktG«, 3. Aufl. 2012, Kommentierung Art. 38 bis 51 SE-VO (gemeinsam mit Dr. Stephan Brandes)
  • »Kommentar zum Umwandlungsgesetz«, Semler/Stengel, 3. Aufl. 2012, §§ 46-59
  • »Die Treupflicht zwischen Organgesellschaft und Organträger – Auswirkungen auf Bilanzänderungen, Rücklagenbildung und Rücklagenauflösung nach Beendigung der Organschaft«, Liber Amicorum für Martin Winter, 2011, S. 541 ff.
  • »Investorenvereinbarung mit der Zielgesellschaft – Möglichkeiten und Grenzen der Einflussnahme auf Gesellschaftsorgane«, Festschrift für Wulf Goette, München 2011, S. 397 ff. (gemeinsam mit Dr. Nicolas Ott)
  • »Arbeitshandbuch für die Hauptversammlung«, Semler/Volhard/Reichert, 3. Aufl. 2011 (Mitherausgeber und Co-Autor)
  • »Haftung von Aufsichtsrat und Vorstand nach dem VorstAG«, Festschrift für Uwe H. Schneider, Köln 2011, S. 1017 ff. (gemeinsam mit Dr. Kristin Ullrich)
  • »Reaktionspflichten und Reaktionsmöglichkeiten der Organe auf (möglicherweise) strafrechtsrelevantes Verhalten innerhalb des Unternehmens«, ZIS 2011, S. 113 ff.
  • »Der Beirat als Element der Organisationsverfassung einer Familiengesellschaft«, Festschrift für Georg Maier-Reimer, München 2010, S. 543 ff.
  • »Die Strukturierung der Arbeit von Beiräten im Familienunternehmen«, in Lange/Leible, Governance in Familienunternehmen, Dezember 2010, S. 139 ff.
  • »Die Berücksichtigung von Konzernzielen bei der variablen Vergütung des Vorstands einer abhängigen Gesellschaft im faktischen Konzern«, Festschrift für Hans-Jürgen Hellwig, Köln 2010, S. 285 ff. (gemeinsam mit Michaela Balke)
  • »Unternehmensplanung und Insiderrecht«, Festschrift für Klaus J. Hopt, 2010, S. 2385 ff. (gemeinsam mit Dr. Nicolas Ott)
  • Münchener Kommentar zum GmbHG, 2010, §§ 14, 15, 18 (gemeinsam mit Prof. Dr. Marc-Philippe Weller)
  • »Die neue Vielfalt – Grenzüberschreitende Unternehmenszusammenführungen in der Praxis: Motive und Modelle 1998 – 2008«, Festschrift für Hüffer, 2009, S. 803
  • »Non Compliance in der AG – Vorstandspflichten im Zusammenhang mit der Vermeidung, Aufklärung und Sanktionierung von Rechtsverstößen«, ZIP 2009, S. 2137 ff. (gemeinsam mit Dr. Nicolas Ott)
  • »Golden Shares und andere Schutzmechanismen – Ergänzungen oder Alternativen zu staatlichen Eingriffsrechten?«, Festschrift für Karsten Schmidt, 2009, S. 1341 ff.
  • »Erfahrungen mit der Societas Europaea (SE) in Deutschland«, Gedächtnisschrift für Michael Gruson, 2009
  • »Übertragung und gutgläubiger Erwerb von GmbH-Geschäftsanteilen nach dem MoMiG«, in Goette/Habersack, Das MoMiG in Wissenschaft und Praxis, 2009 (Co-Autor)
  • »Handbuch der AG«, 2004, 2. Aufl. 2009 (Co-Autor)
  • »Gewinnthesaurierung bei Personengesellschaften nach der Unternehmensteuerreform 2008«, ZIP 2008, S. 1249 ff. (Co-Autor)
  • »Experience with the SE in Germany«, Utrecht Law Review 2008, Vol. 4, S. 23 ff.
  • »Abtretung von GmbH-Geschäftsanteilen und gutgläubiger Erwerb«, in “Das neue GmbH-Recht”, Schriften zum Notarrecht 2008, S. 29
  • Happ, Aktienrecht, Handbuch-Mustertexte-Kommentar, 3. Auflage 2007 (Co-Autor)
  • »Die SE als Gestaltungsinstrument für grenzüberschreitende Umstrukturierungen«, Der Konzern 2006, S. 821
  • »Der GmbH-Geschäftsanteil«, 2006, Kommentierung §§ 14-18 GmbHG (Co-Autor)
  • »Vinkulierung im Falle der mittelbaren Veränderung des Gesellschafterkreises und im Falle der Liquidation«, in: Liber amicorum Wilhelm Happ, 2006, S. 241 ff.
  • »Berichtspflicht des Vorstands und Rechtsschutz der Aktionäre gegen Beschlüsse der Verwaltung über die Ausnutzung eines genehmigten Kapitals im Wege der allgemeinen Feststellungsklage«, Der Konzern 2006, S. 338 (Co-Autor)
  • »Mitwirkungsrechte und Rechtsschutz der Aktionäre nach Macrotron und Gelatine«, AG 2005, S. 150
  • »Geschäftsanteilsübertragung mit Auslandsberührung«, DStR 2005, S. 250 und 292 (Co-Autor)
  • »GmbH & Co. KG«, Sudhoff, 6. Aufl., 2005 (Co-Autor)
  • »Statutarische Schiedsklauseln«, NZG 2003, S. 379 ff.
  • »Mitbestimmung der Arbeitnehmer in der SE: Gestaltungsfreiheit und Bestandsschutz«, ZGR 2003, S. 767 (Co-Autor)
  • »Beschlussmängelstreitigkeiten und Schiedsgerichtsbarkeit – Gestaltungs- und Reaktionsmöglichkeiten«, Festschrift für Ulmer, 2003, S. 511 ff.
  • »Haftung von Kontrollorganen«, ZRP 2002, S. 49 ff. (Co-Autor)
  • »Stellungnahme zu den Vorschlägen der Corporate Governance Kommission«, ZHR-Beiheft Vol. 71, 2002, S. 165 ff.
  • »Arbeitshandbuch für Unternehmensübernahmen«, Semler/Volhard ed. 2001 (Co-Autor)
  • »Stimmrechtsvollmacht, Legitimationszession und Stimmrechtsausschluss«, AG 2001, S. 447 ff.
  • »Veräußerung und Einziehung eigener Aktien«, ZIP 2001, S. 1441 ff. (Co-Autor)
  • »Gläubigerschutz in der Europäischen Privatgesellschaft«, in: Neue Wege in die Europäische Privatgesellschaft, 2001 (Hommelhoff/Helms ed.)
  • »Probleme der Nachgründung nach altem und neuem Recht«, ZGR 2001, S. 554 ff.
  • »Der GmbH-Vertrag«, Beck’sche Musterverträge, Band 8, 3. Aufl. 2001 (Co-Autor)
  • »Gesellschaftsrecht im Prozess«, in: Praxis der rechtsberatenden Berufe, 1999 (Hommelhoff/Müller-Graff/Ulmer ed.)
  • »Ausstrahlungswirkungen der Ausgliederungsvoraussetzungen nach UmwG auf andere Strukturänderungen«, ZHR Beiheft, Vol. 68, 1999, S. 25 ff.
  • »Die gesellschafts- und steuerrechtliche Gestaltung des Nießbrauchs an GmbH-Anteilen«, GmbH-Rundschau 1998, S. 565 ff. (Co-Autor)
  • »Unternehmensnachfolge aus anwaltlicher Sicht«, GmbH-Rundschau 1998, S. 257
  • »Nießbrauch an GmbH-Geschäftsanteilen«, Festschrift für Flick, 1997, S. 217 ff. (Co-Autor)
  • »Konkurrenzverbot für Aufsichtsratsmitglieder«, AG 1995, S. 241 ff. (Co-Autor)
  • »Folgen der Anteilsvinkulierung für Umstrukturierungen von GmbH und AG nach dem UmwG 1995«, GmbH-Rundschau 1995, S. 176 ff.
  • »Vinkulierungsklauseln und gesellschafterliche Treuepflicht«, in: Festschrift 100 Jahre GmbHG, 1992, S. 209 ff. (Co-Autor)
  • »Die Abberufung des geschäftsführenden Gesellschafters der Publikumspersonengesellschaft«, BB 1988, S. 981 ff. (Co-Autor)
  • »Zulässigkeit der nachträglichen Einführung oder Aufhebung von Vinkulierungsklauseln in der Satzung der GmbH«, BB 1985, S. 1496 ff.
  • »Das Zustimmungserfordernis zur Abtretung von Geschäftsanteilen in der GmbH«, Abhandlungen zum Arbeits- und Wirtschaftsrecht, Vol. 43, Heidelberg 1984
SONSTIGES
  • Honorarprofessor an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Mitglied Gesellschaftsrechtliche Vereinigung (VGR)
  • Mitglied Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung
  • Vorstandsmitglied Verein zur Förderung des Wirtschaftsrechts an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Mitglied Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS)
  • Mitherausgeber GmbH-Rundschau
  • Mitglied in Beiräten und Aufsichtsrat
SPRACHEN
  • Deutsch
  • Englisch