Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Anwälte / Anwalt/ Pfüller 
Anwälte  Anwalt
 Markus Pfüller
 Markus Pfüller

Markus Pfüller

Markus Pfüller (Partner) ist im Bereich des Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrechts tätig. Er berät Unternehmen und Banken bei Kapitalmarkttransaktionen wie der Ausgabe, der Börsenzulassung und dem Handel von Wertpapieren. Zudem ist er spezialisiert auf die kapitalmarktrechtliche Folgeberatung wie z.B. Insiderrecht, Ad hoc-Mitteilungen, Directors‘ Dealings. Seine Tätigkeit umfasst auch das Wertpapierrecht und die Bankenregulierung sowie öffentliche Übernahmen und Zusammenschlüsse börsennotierter Gesellschaften.

Vor seinem Wechsel zu SZA Schilling, Zutt & Anschütz war Markus Pfüller mehr als 15 Jahre Partner in einer internationalen Anwaltssozietät.

Ausbildung

Universität Freiburg

ANSCHRIFT MANDATE PUBLIKATIONEN SPRACHEN
ANSCHRIFT
Markus Pfüller
E-MAIL markus.pfueller(at)sza.de
Frankfurt am Main

Taunusanlage 1
60329 Frankfurt am Main
TELEFON +49 69 976 9601 501
TELEFAX +49 69 976 9601 113
MANDATE
  • Heidelberger Druckmaschinen AG, Wandelanleihe 2015
  • Probiodrug AG, IPO mit Listing an Euronext Amsterdam 2014
  • Heidelberger Druckmaschinen AG, Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage 2014
  • Grohe Group, Dual Track 2013
  • Volkswagen International Finance N.V., Pflichtwandelanleihe mit US-Platzierung 2012
  • IVG Immobilien Management REIT-AG, Börsengang und Umwandlung in eine REIT-AG 2012
  • Hamborner REIT AG, Bezugsrechtskapitalerhöhung 2012
  • Porsche Automobil Holding SE, Bezugsrechtskapitalerhöhung mit US-Platzierung 2011
  • Heidelberger Druckmaschinen AG, High Yield Anleiheemission 2011
  • Nordex SE, Kapitalerhöhung ohne Bezugsrechte 2011
  • RIB Software AG, Börsengang mit US-Platzierung 2011
  • Aurubis AG, Kapitalerhöhung ohne Bezugsrechte 2011
  • Hamborner REIT AG, Bezugsrechtskapitalerhöhung mit Vorabplatzierung 2010
  • Volkswagen AG, Bezugsrechtskapitalerhöhung mit Vorabplatzierung 2010
  • Bundesrepublik Deutschland, geplanter IPO von Deutsche Bahn Mobility Logistics AG 2008
  • Evonik Industries AG, Dual Track 2008
  • Schmack Biogas AG, Börsengang 2006
  • Air Berlin PLC, Börsengang 2006
  • AIG International Real Estate GmbH & Co. KGaA, Kapitalerhöhung 2005 und 2006
  • MTU Aero Engines AG, Börsengang 2005
  • Fraport AG, Börsengang 2001
  • European Aeronautics, Defence and Space Company EADS N.V. (EADS), multinationaler Börsengang 2000
  • Infineon Technologies AG, Börsengang 2000
  • EPCOS AG, Börsengang 1999
PUBLIKATIONEN
  • Immobilien – Recht und Steuern: Handbuch für die Immobilienwirtschaft, 4. Auflage Mai 2014, Kapitel 15 "Immobilien-AG/GREIT und Börsengang"
  • Habersack/Mülbert/Schlitt, Handbuch der Kapitalmarktinformation, 2. Auflage Februar 2013, § 23 "Directors' Dealings"
  • Hoeren/Sieber, Handbuch Multimedia-Recht, 3. Auflage März 2012, Kapitel 13.7 "Wertpapierhandel im Internet"
  • "Zur Anwendbarkeit des Kreditwesengesetzes a.F. und des Auslandinvestmentgesetzes a.F. auf den Erwerb von Aktien einer nicht börsennotierten Gesellschaft türkischen Rechts, Anmerkungen zu BGH-Urteil vom 23.03.2010 – VI ZR 57/09, 2010", LMK 2010, S. 13 ff.
  • Fuchs, WpHG Kommentar, 1. Auflage Februar 2009, Kommentierung der §§ 15, 15a und 15b WpHG
  • "Vom Interessenkonflikt zum Normenkonflikt - Überregulierung der Wertpapieranalyse?", WM 6/2004, S. 253 ff.
  • "Probleme und nicht geregelte Sachverhalte der KuMaKV" in: Aktienmarkt und Marktmanipulation, Studien des Deutschen Aktieninstituts, Juli 2004, Heft 27, S. 50 ff.
  • "Die Haftung der Banken bei öffentlichen Übernahmen nach dem Wertpapier- und Übernahmegesetz", BKR Zeitschrift für Bank- und Kapitalmarktrecht 10/2004, S. 383 ff.
  • Brinkhaus/Scherer, Kommentar zum Auslandinvestmentgesetz, 1. Auflage Januar 2003, Kommentierung der §§ 1-15k, 21-22 AuslInvestmG
  • "The Law of Delisting", Butterworths Journal of International Banking and Financial Law 04/2003, S. 189 ff.
  • "Delisting-Motive vor dem Hintergrund neuerer Rechtsentwicklungen", NZG 05/2003, S. 459 ff.
  • "German Legal Issues Concerning the Allocation of Shares", Journal of International Banking Law and Regulation 05/2003, S. 237 ff.
  • "German Financial Market Promotion Plan 2006", Butterworths Journal of International Banking and Financial Law 08/2003, S. 325 ff.
  • "Die Verordnung zur Konkretisierung des Verbotes der Kurs- und Marktpreismanipulation in § 20a WpHG", WM 51/52/2003, S. 2445 ff.
  • "Handel per Erscheinen/Rechtliche Rahmenbedingungen beim Kauf von Neuemissionen auf dem Graumarkt", WM 03/2002, S. 781 ff.
  • "Aktienübernahme und Platzierungsrisiko", Finanzbetrieb 06/2001, S. 388 ff.
  • "Rechtliche Rahmenbedingungen bei der Zuteilung von Aktien", Die Bank 10/1999, S. 670 ff.
  • "Die Vertretung der GmbH gegenüber ihrem Geschäftsführer", GmbHR 02/1998, S. 64 ff.
  • "Das Internet als Kapitalmarkt", MMR 04/1998, S. 171 ff.
  • "The Internet and Capital Markets in Germany", JIBL 10/1998, S. 326 ff.
SPRACHEN
  • Deutsch
  • Englisch