Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Anwälte / Anwalt/ Ott 
Anwälte  Anwalt
Dr. Nicolas Ott
Dr. Nicolas Ott

Dr. Nicolas Ott

Dr. Nicolas Ott (Partner) ist im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A tätig. Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung von Leitungs- und Aufsichtsgremien zu Corporate Governance, Organhaftungs- sowie Compliance-Fragen, einschließlich der Durchführung interner Untersuchungen. Er gilt ferner als Experte im Bereich komplexer gesellschaftsrechtlicher Umstrukturierungen, SE-Umwandlungen sowie grenzüberschreitender Verschmelzungen. Dr. Ott ist Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg, Referent bei aktienrechtlichen Seminarveranstaltungen und Autor zahlreicher Publikationen im Bereich des Gesellschaftsrechts, u.a. in den Beck´schen Arbeitshandbüchern für Aufsichtsratsmitglieder und die Hauptversammlung.

Ausbildung

Universität Konstanz
Universität Osnabrück (Dr. iur.)

ANSCHRIFT MANDATE PUBLIKATIONEN SONSTIGES SPRACHEN
ANSCHRIFT
Dr. Nicolas Ott
E-MAIL Nicolas.Ott(at)sza.de
Mannheim
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwalts AG
Otto-Beck-Straße 11
68165 Mannheim
TELEFON +49 621 4257 205
TELEFAX +49 621 4257 296
MANDATE
  • Daimler bei Veräußerung von zwei Aktienpaketen von jeweils 7,5% EADS-Aktien über die Börse sowie einer Derivate-Vereinbarung zur Partizipation am künftigen Kursanstieg der EADS-Aktie
  • BayernLB bei der Prüfung und Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen ehemalige Verwaltungsratsmitglieder im Zusammenhang mit Erwerb der Hypo Group Alpe Adria
  • Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG im Zusammenhang mit Zusammenschluss mit New York Stock Exchange (NYSE)
  • Freudenberg-Gruppe bei Konzernumgestaltung sowie Überführung in SE-Struktur
  • Fuchs Petrolub AG (sowie diverse weitere Gesellschaften) bei Umwandlung in Europäische Aktiengesellschaft (SE)
  • Deutsche Bahn in Corporate Governance/ Compliance-Fragen
  • Daimler in Corporate Governance/ Compliance-Fragen
  • Continental in Corporate-Governance-Fragen
  • Verbundnetz Gas AG (VNG) zu Corporate Governance-Fragen
  • Südzucker AG bei diversen Kapitalmarkttransaktionen (Begebung einer Wandelschuldverschreibung, Anleiheemission)
  • DaimlerChrysler AG bei der Verringerung der Beteiligung an EADS um 7,5% durch mittelbare Beteiligung eines Konsortiums von Finanz- und Versicherungsunternehmen
  • DaimlerChrysler Aerospace AG bei Umwandlung in GmbH & Co. KG
  • CropEnergies AG bei Gründung und Umstrukturierung sowie beim Börsengang am Prime Standard der Wertpapierbörse in Frankfurt/Main
  • MVV Energie AG im Rahmen einer Bezugsrechtskapitalerhöhung
  • Renolit AG im Zusammenhang mit diversen Akquisitionen, u.a. dem Erwerb des Geschäftsbereichs „industrielle Folien" der Solvay S.A.
  • MLP AG beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am Vermögensverwalter Feri Finance & Research AG
PUBLIKATIONEN
  • "Die SE als Komplementärin", 10 Jahre SE: Erreichter Stand – verbleibende Anwendungsfragen, ZHR Beiheft 10 Jahre SE, S. 154 - 202
  • "Die Zuständigkeit von Vorstand und Aufsichtsrat zur Aufklärung von Non Compliance in der AG", NZG 2014 (gemeinsam mit Jochem Reichert)
  • "Arbeitshandbuch für Aufsichtsratsmitglieder", Semler/v. Schenck (Hrsg), 4. Aufl. 2013 (Co-Autor)
  • "Arbeitshandbuch für die Hauptversammlung", Semler/Volhard /Reicher (Hrsg.), 3. Aufl. (Co-Autor)
  • "Geltl ./. Daimler and the Reform of Market Abuse Law", European Law Reporter 2012, S. 276
  • "Insiderrecht soll deutlich schärfer werden: Antrag des EuGH-Generalanwalts im Fall Schrempp", Börsen-Zeitung vom 31.03.2012
  • "Ein Anwalt im Aufsichtsrat schützt nicht vor Haftung", Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29. März 2012, S. 21 (gemeinsam mit Michaela Balke)
  • "Non Compliance in der AG - Vorstandspflichten im Zusammenhang mit der Vermeidung, Aufklärung und Sanktionierung von Rechtsverstößen", ZIP 2009, S. 2173 ff. (gemeinsam mit Jochem Reichert)
  • "Investorenvereinbarung mit der Zielgesellschaft - Möglichkeiten und Grenzen der Einflussnahme auf Gesellschaftsorgane", Festschrift für Wulf Goette, München 2011, S. 397 ff. (gemeinsam mit Prof. Dr. Jochem Reichert)
  • Gesellschaftsrechtliche Vereinigung (VGR), Gesellschaftsrecht in der Diskussion 2010, Diskussionsbericht zum Referat Prof. Hüffer
  • "Unternehmensplanung und Insiderrecht", Festschrift für Klaus J. Hopt, 2010 (gemeinsam mit Jochem Reichert)
  • "Die Regulierung der Finanzmärkte - Reformbedarf und Regelungsansätze des deutschen Gesetzgebers", NZG 2010, S. 841-846 (gemeinsam mit Thomas Liebscher)
  • "Der Übernahmerechtliche Squeeze-out gemäß §§ 39a f. WpÜG", WM 2008, 384 - 391
  • "Der Rückzug von der Börse - Gesellschafts- und kapitalmarktrechtliche Fragen des Delisting unter Berücksichtigung der Macrotron-Entscheidung des BGH", Frankfurt 2005
SONSTIGES
  • Gesellschaftsrechtliche Vereinigung (VGR)
  • Arbeitsgemeinschaft Handelsrecht des Deutschen Anwaltvereins
  • Lehrbeauftragter an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Referent bei Seminarveranstaltungen zum Thema Aktienrecht/Corporate Governance
SPRACHEN
  • Deutsch
  • Englisch