Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Anwälte / Anwalt/ Fischer 
Anwälte  Anwalt
Prof. Dr. Kristian Fischer
Prof. Dr. Kristian Fischer

Prof. Dr. Kristian Fischer

Geboren 1966
Rechtsanwalt seit 2007

Tätigkeitsbereiche

Ausbildung

Universität Mannheim (Promotion und Habilitation)

ANSCHRIFT MANDATE PUBLIKATIONEN SONSTIGES SPRACHEN
ANSCHRIFT
Prof. Dr. Kristian Fischer
E-MAIL Kristian.Fischer(at)sza.de
Mannheim
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwalts AG
Otto-Beck-Straße 11
68165 Mannheim
TELEFON +49 621 4257 376
TELEFAX +49 621 4257 240
MANDATE
  • BASF SE in verschiedenen Angelegenheiten zum Chemikalien-, Pflanzenschutz-, Abfall- Gentechnik-, Biozid-, Emissionshandels- und Immissionsschutzrecht
  • Daimler AG bei Schiedsverfahren zur Erhebung der Lkw-Maut sowie bei EADS-Angelegenheiten
  • Verband der Chemischen Industrie in verschiedenen Angelegenheiten zu REACH und GHS
  • Bayer zu Fragen des Chemikalien-, Pflanzenschutz- und Biozidrechts
  • Philip Morris zu REACH
  • Sanofi-Aventis zum Bodenschutzrecht
  • Industrieverband Agrar zum Pflanzenschutzrecht und zum Umweltschadensgesetz
  • European Federation for Cosmetic Ingredients zur Europarechtskonformität der Kosmetikrichtlinie
  • BellandVision GmbH in Bezug auf die novellierte Verpackungsverordnung
  • Renolit AG zu verschiedenen Fragen des Umweltrechts, insbesondere des Abfallrechts
  • MLP zum Informationsfreiheitsrecht
  • Beratung von verschiedenen Unternehmen zum Immissionsschutzrecht, zu diversen Fragestellungen des öffentlichen Wirtschaftsrechts (u.a. im Vergabe-, Subventions-, Außenwirtschafts-, Energie- und kommunalen Wirtschaftsrecht), zum Europa- und Verfassungsrecht wie auch des öffentlichen Baurechts und Datenschutzrechts
PUBLIKATIONEN

Kommentare

  • Fluck/Fischer, REACH + StoffR, 4 Bände, Stand 2016 
  • Fluck/Frenz/Fischer/Franßen, Kreislaufwirtschaftsrecht, Abfallrecht und Bodenschutzrecht,10 Bände, Stand 2016
  • Fluck/Fischer/Martini, Informationsfreiheitsrecht (IFG/UIG/VIG/IWG), 2 Bände, Stand 2015
  • Fischer/Arndt, Verpackungsverordnung, 2007

Monographien

  • Produktbezogene Umweltschadenshaftung für Chemikalien und Pflanzenschutzmittel – Auswirkungen der Umwelthaftungsrichtlinie und des Umweltschadensgesetzes, 2008, S. 112
  • Die Erteilung einer Verkehrsfähigkeitsbescheinigung beim Parallelimport von Pflanzenschutzmitteln, 2006, S. 117
  • Verbraucherschutz im Chemikalienrecht – Managementoptionen im Rahmen der geplanten REACH-VO, 2005, S. 120
  • „Stand von Wissenschaft und Technik“ im Pflanzenschutzrecht – Deutsche und europäische Aspekte im Zulassungsverfahren für Pflanzenschutzmittel, 2004, S. 130
  • Die Zweit- und Parallelanmeldung im Chemikalienrecht: gesetzliche Regelungen, verfassungsrechtliche Zulässigkeit, europarechtliche Implikationen, 2002, S. 87
  • Strategien im Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht unter besonderer Berücksichtigung der Produktverantwortung der Wirtschaft - dargestellt an den Rechtsordnungen der Bundesrepublik Deutschland, der Europäischen Gemeinschaft und des Auslandes, Habilitationsschrift, 2001, S. 808
  • Arbeitsmappe Bauleitplanung, 9. Aufl., 1998, S. 166 mit Begleitdiskette (zusammen mit Prof. Dr.-Ing. K. Fischer, Prof. Dr.-Ing. H. Strack, Dr.-Ing. R. H. Beckmann)
  • Die Kollision von nationalem Berufsrecht mit der Niederlassungsfreiheit in der Europäischen Gemeinschaft - dargestellt am Beispiel der Rechtsanwaltschaft und der Steuerberatung, Dissertation, 1993, S. 275

Lehrbücher

  • Umweltrecht, in: Besonderes Verwaltungsrecht, 9. Aufl., 2016 (im Erscheinen), hrsg. v. Prof. Dr. Udo Steiner und Prof. Dr. Ralf Brinktrine, S. 110
  • Europarecht - 20 Fälle mit Lösungen, 8. Aufl., 2015, S. 164 (zusammen mit Prof. Dr. H.-W. Arndt und Prof Dr. Thomas Fetzer)
  • Lehrbuch Europarecht, 11. Aufl., 2014, S. 236 (zusammen mit Prof. Dr. H.-W. Arndt und Prof Dr. Thomas Fetzer)

Aufsätze (Auswahl)

  • Zulassungsbezogene Warndienstaufrufe im Pflanzenschutzrecht, StoffR 2016, 23-26
  • Die Tierversuchs- und Vermarktungsverbote der EU-Kosmetikrechts vor dem Gerichtshof der Europäischen Union, StoffR 2015, 94-102
  • Luxemburg locuta: Gericht beanstandet Verwaltungsentgelt der ECHA, StoffR 2015, 35-37
  • Regulierte Selbstregulierung nach der Verpackungsverordnung, AbfallR 2015, 10-14
  • Regulation of „Substances in Substances“ under REACH, StoffR 2013, 236-244
  • Recyclingaktivitäten auf der Schnittstelle von Abfallrecht und REACH, AbfallR 2013, 265-275
  • Informationsfreiheit versus Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse, NVwZ 2013, 337-340 (zusammen mit Dr. J. Fluck)
  • Solvency II bei Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung – eine europarechtliche Sackgasse?, RIW 2012, 369-376 sowie BetrAV 2012, 681-688
  • Die Sanktionsnormen des neuen Pflanzenschutzgesetzes bei Rechtsverstößen gegen die Rechtsvorschriften zum Parallelhandel mit Pflanzenschutzmitteln, StoffR 2012, 26-37
  • The Classification and Labelling Inventory of the CLP Regulation and its conflict with EU Law for Substances used in Research & Development, StoffR 2010, 244-256
  • The Definition of Intermediates within REACH, StoffR 2010, 225-235
  • The Scope of the Exposure Assessment within the Chemical Safety Assessment under REACH, StoffR 2010, 162-169
  • Beschränkungen nach REACH und die deutsche Chemikalien-Verbotsverordnung, StoffR 2010, 108-115
  • Registration under REACH: The Scope of the Completeness Check and the Legal Consequences of an ex post identified Incompleteness, StoffR 2010, 58-64
  • Keine Geltung von REACH für Pflanzen und landwirtschaftliche Erzeugnisse, StoffR 2009, 254-256
  • Kooperative Produktverantwortung nach der novellierten Verpackungsverordnung, AbfallR 2008, 191-197
  • Tierversuchs- und Vermarktungsverbote nach der Kosmetikrichtlinie – Auslegungsprobleme und das Verhältnis zu REACH, StoffR 2007, 215-225
  • REACH – das neue europäische Chemikalienrecht, DVBl. 2007, 853-863
  • Der Import von Pflanzenschutzmitteln nach der Novelle des Pflanzenschutzgesetzes, StoffR 2006, 248-255
  • Anmerkung zum Urteil des EuGH, EuZW 2005, 337 (Ausländerklauseln im Profisport), EuZW 2005, 340-341 (zusammen mit Dr. T. Groß)
  • Anmerkung zum Urteil des EuGH, EuZW 2005, 81 (Zwangspfand für Getränkeverpackungen), EuZW 2005, 85-86
  • Ablieferungspflicht von Vergütungen für Aufsichtsratstätigkeiten in kommunalen Unternehmen? Eine rechtliche Analyse auf der Schnittstelle von Beamten- und Kommunalrecht, VBlBW 2004, 324-330 (zusammen mit J. Grittmann)
  • Anmerkung zum Urteil des EuGH, EuZW 2004, 530 (Parallelimport von Arzneimitteln im Lichte des freien Warenverkehrs), EuZW 2004, 531-533
  • Vergabefremde Zwecke im öffentlichen Auftragswesen: Zulässigkeit nach Europäischem Gemeinschaftsrecht, EuZW 2004, 492-496
  • Anmerkung zum Urteil des EuGH, EWS 2004, 232 (unmittelbare Wirkung von EG-Richtlinien im Dreiecksverhältnis), EWS 2004, 236-238 (zusammen mit Dr. T. Fetzer)
  • Die Auswirkungen des Emissionshandels auf den Schienenverkehr und die Erzeugung von Bahnstrom, Energiewirtschaftliche Tagesfragen 2004, 184-188 (zusammen mit Prof. Dr. H.-W. Arndt und T. Jung)
  • Zulässigkeit einer europäischen Chemikalienagentur mit Entscheidungsbefugnissen, EurUP 2003, 50-58 (zusammen mit Dr. T. Fetzer)
  • Early actions beim Klimaschutz: Zur Anerkennung von Vorleistungen beim Emissionshandel, Energiewirtschaftliche Tagesfragen 2003, 704-708 (zusammen mit Prof. Dr. H.-W. Arndt)
  • Erlaubt das WTO-Vergaberecht die Verfolgung politischer Ziele im öffentlichen Auftragswesen?, RIW 2003, 347-352
  • Verstößt die deutsche Altfahrzeug-Verordnung gegen Europäisches Gemeinschaftsrecht? Ein Lehrstück zur Bindungswirkung von EG-Umweltschutzrichtlinien, NVwZ 2003, 321-323
  • Öffentliche Vermeidung und Sanierung von Umweltschäden statt privatrechtlicher Umwelthaftung? Neue Tendenzen in der europäischen Umweltpolitik, RIW 2002, 814-822 (zusammen mit Dr. J. Fluck)
  • Anmerkung zum Urteil des BVerfG, BayVBl. 2002, 459 ff. (Atomkonsens), BayVBl. 2002, 463-465
  • Polizeiliche Videoüberwachung des öffentlichen Raums, VBlBW 2002, 89-95
  • Das Zwangspfand für Getränkeverpackungen - Vereinbarkeit mit Grundgesetz und Europäischem Gemeinschaftsrecht, BB 2001, 1909-1916 (zusammen mit Prof. Dr. H.-W. Arndt)
  • Die Verfassungsmäßigkeit rückwirkender Normen, JuS 2001, 861-866
  • Gemeinschaftsrechtliche Beihilfekontrolle und nationales Verwaltungsverfahrensrecht, JuS 1999, 749-754
  • Die Einwirkung des europäischen auf das nationale Umweltrecht, JuS 1999, 320-329
  • Kommunale Verpackungssteuer und Widerspruchsfreiheit der Rechtsordnung, JuS 1998, 1096-1100

Beiträge in Sammelwerken (Auswahl)

  • Kommentierung der §§ 78-87 TKG, in: Arndt/Fetzer/Scherer/Graulich, Telekommunikationsgesetz, 2. Aufl., 2015, S. 69
  • Sonderabgaben, Ausgleichsabgaben und Vorteilsabschöpfungsabgaben im Spiegel der Judikatur des Bundesverfassungsgerichts, in Festschrift Schenke, 2011, S. 147-166
  • Die gemeinsame Nutzung von Prüfdaten, in: Hendler/Marburger/Reiff/Schröder, Neues europäisches Chemikalienrecht, UTR 96, 2008, S. 165-185
  • Quangos – An unknown species in German Public Law? German report on the rule-making power of independent administrative agencies, in: Recent Trends in German and European Constitutional Law, 2006, S. 153-177
  • Öffentlich-rechtliche Probleme einer Schiffshavarie: Zur Verantwortung für Gewässerverunreinigungen, in: Schriftenreihe des Instituts für Binnenschifffahrtsrecht, Band 6 – Rechtsprobleme bei der Havarie von Binnenschiffen, 2006, S. 27-43
  • Kommentierung von Art. 71 GG, in: Dolzer/Vogel/Graßhof, Bonner Kommentar (Grundgesetz), 2005, S. 84
  • Kommentierung von § 17 GenTG, in: Eberbach/Lange/Ronellenfitsch, Recht der Gentechnik und Biomedizin, 2004, S. 27
SONSTIGES
  • Außerplanmäßiger Professor an der Universität Mannheim
  • Mitglied der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer
  • Mitglied der Gesellschaft für Umweltrecht
SPRACHEN
  • Deutsch
  • Englisch