Now loading.
Please wait.

menu

 DEUTSCH | ENGLISH | 中文 

Sie sind hier: Aktuelles / Presse  / detail
AktuellesPresse   detail

Pressemitteilung

SZA Schilling, Zutt & Anschütz berät FUCHS PETROLUB SE bei dem Erwerb der Statoil Fuel & Retail Lubricants

14.10.2015

SZA Schilling, Zutt & Anschütz hat die FUCHS PETROLUB SE bei dem Erwerb der in Stockholm, Schweden, ansässigen Statoil Fuel & Retail Lubricants AB (SFR Lubricants) von Couche-Tard Luxembourg S.A.R.L., einer 100%igen indirekten Tochtergesellschaft von Alimentation Couche-Tard Inc., beraten. Die Transaktion wurde am 1. Oktober 2015 vollzogen. SFR Lubricants ist einer der führenden Schmierstoffanbieter in Skandinavien und ist darüber hinaus in Polen, Russland und den baltischen Staaten tätig. SFR Lubricants ist als Hersteller von Kfz- und Industrieschmierstoffen und Spezialitäten für verschiedene Industrien bekannt.

Das Schmierstoffgeschäft von Statoil Fuel & Retail wurde im vergangenen Jahr aus dessen Downstream-Geschäft herausgelöst und in eigenständige Gesellschaften überführt. SFR Lubricants erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von ca. 140 Mio. EUR, wovon zwei Drittel auf Skandinavien und ein Drittel auf Osteuropa entfallen. Die Gesellschaft beschäftigt 470 Mitarbeiter und unterhält einen Produktionsstandort in Nynäshamn in der Nähe von Stockholm.

FUCHS PETROLUB ist ein in Deutschland ansässiger, global operierender Konzern, der weltweit rund 10.000 Schmierstoffe und verwandte Spezialitäten entwickelt, herstellt und vertreibt. Das Unternehmen, das 1931 gegründet wurde und seinen Sitz in Mannheim hat, steht auf der Weltrangliste der unabhängigen Anbieter auf Platz 1. Der Konzern beschäftigt weltweit über 4.000 Mitarbeiter in insgesamt 52 operativ tätigen Gesellschaften.

Für SZA Schilling, Zutt & Anschütz waren Dr. Heino Rück (Gesellschaftsrecht/M&A, Federführung) sowie Dr. Stefanie Birmanns (Kartellrecht) tätig. SZA Schilling, Zutt & Anschütz kooperierte mit einem von Erik Fahlgren (Managing Partner) geführten Team der schwedischen Sozietät Hammarskiöld & Co. Inhouse wurde auf Seiten FUCHS die Transaktion rechtlich federführend vom Leiter der Rechtsabteilung, Dr. Meinhard Grodde, betreut.